Stellen Sie sich vor: Einen warmen Abend, ein gutes Stück Fleisch auf dem Grill, ein kühles Bier und
das „echte Ei vom Eyland“ z.B. in einem leckeren Kartoffelsalat. Spitze!
Sorgen Sie dafür, dass das nicht nur ein Traum bleibt.

KENNZEICHNUNG

KENNZEICHNUNG

KENNZEICHNUNG AUF DEM EI
Seit dem 1. Januar 2004 gelten neue EU-weit einheitliche Regelungen für die Kennzeichnung von Eiern. Alle Konsumeier müssen mit einem Erzeugercode gestempelt werden. Damit ist klar:

  • die Art der Legehennenhaltung
  • die Herkunft des Eis (Herkunftsland und Erzeugerbetrieb)

Das folgende Bild zeigt Ihnen den erforderlichen Stempel und seine Bedeutung.
eikennung

KENNZEICHNUNG AUF DER VERPACKUNG
Die neuen Verordnungen zur Eierverpackung haben wir genutzt, um unsere Verpackung insgesamt neu zu gestalten. In erster Linie dient eine Verpackung immer noch dem Zweck, für Sie als Kunden eine sichere Transportmöglichkeit der gekauften Eier bereitzustellen. Aber die Verpackung ist heute mehr. Sie dient auch der Information der Verbraucher über das gekaufte Produkt. Gesetzlich vorgeschriebene Angaben sind:

  • Güteklasse, Haltungsform, Verbraucherhinweis, Name und Anschrift der Packstelle, Packstellennummer, Haltbarkeitsdatum, Gewichtsklasse, Beschreibung des Stempels auf dem Ei.

Unsere VerpackungAuch soll eine Verpackung in ihrem Erscheinungsbild ansprechend sein. Um all dem gerecht zu werden, haben wir unsere Verpackung neu entwickelt. Der Aufdruck auf dem Deckel der Verpackung ist geprägt von unserem, Ihnen bereits bekannten Logo.

GEWICHTSKLASSEN
Im Handel werden vier Gewichtsklassen unterschieden. Die Gewichtsklassen unterscheiden sich nicht in der Qualität, sondern nur in der Größe des Eies.

Die verschiedenen Gewichtsklassen:Gewichtsklassen
XL/sehr groß = 73 g und mehr
L/groß = 63 g bis 73 g
M/mittel = 53 g bis 63 g
S/klein = unter 53 g.

GÜTEKLASSEN
Eier der Güteklasse A werden weder vor noch nach der Sortierung gewaschen oder anderwertig gereinigt, dürfen weder haltbar gemacht noch in Räumen mit einer künstlich unter +5°C gehaltenen Temperatur gekühlt werden.

Eier der Güteklasse B entsprechen nicht den Anforderungen von Eiern der Güteklasse A und dürfen nur an Unternehmen der Lebensmittelindustrie / Non-Food-Industrie abgegeben werden