Ob Sie es glauben oder nicht; wir maschieren schon wieder auf Weihnachten zu. Schauen Sie mal in die Supermärkte!
Aber keine Angst. Wir begleiten Sie auch in diesem Jahr mit dem „echten Ei vom Eyland“. Damit gelingen Ihnen auch diesmal die leckersten Plätzchen.

EI-TIPPS

EI-TIPPS

DIE FRISCHEI-UHR
So errechnen Sie Legedatum und Alter des Eies:

  • Mindesthaltbarkeitsdatum minus 28 Tage = Legedatum
  • Kaufdatum minus Legedatum = Alter des Eis

TEST IM WASSERGLAS
Mit dem Test im Wasserglas können Sie ganz einfach zuhause prüfen, ob ein Ei frisch ist oder nicht. Legen Sie das Ei in ein mit Wasser gefülltes Glas. Bei der Lagerung verdunstet durch die poröse Schale Flüssigkeit, die Luftkammer im Ei wird größer. Der Test im Wasserglas zeigt´s: Frische Eier liegen am Boden, alte schwimmen wegen der vergrößerten Luftkammer oben Wie frisch ein Hühnerei ist, kann man im Wasserglas testen. Dieser Test beruht darauf, dass Wasser aus dem Inneren durch die Schale hindurch verdunstet und die Luftblase allmählich größer wird.
Test im Wasserglas

  • Wenn das Ei noch ganz frisch ist, geht es komplett unter und liegt flach am Boden.
  • Ist es einige Tage alt, liegt es am Boden und die Spitze steht leicht nach oben.
  • Wenn das Ei senkrecht oder fast senkrecht steht, ist es zwei bis drei Wochen alt und sollte bald verbraucht werden.
  • Schwimmt es an der Oberfläche und das stumpfe Ende mit der Luftblase ragt aus dem Wasser, so ist es etwa zwei Monate alt und nicht mehr genießbar.

Ein weiteres Indiz für die Frische eines bereits gekochten Eis ist die Lösbarkeit der Schale. Lässt sich diese einfach entfernen, ist das Ei mindestens etwa vier Tage alt. Bei ganz frischen Eiern haften die Schale und die darunterliegende Haut stark am Ei, so dass dieses oft nur mit Beschädigungen gepellt werden kann. Um festzustellen, ob ein Ei bereits gekocht oder noch roh ist, muss man es lediglich auf eine ebene Fläche legen und wie einen Kreisel in Rotation versetzen. Ein gekochtes Ei kreiselt problemlos, ein rohes Ei ist schwieriger in Rotation zu versetzen und schlingert tendenziell. Eine weitere Möglichkeit: Wenn das Ei nun abrupt angehalten und sofort wieder losgelassen wird, kann man den Unterschied zwischen frischem (es dreht sich weiter) und gekochtem (es bleibt liegen) Ei feststellen.